TAURIN



Es dient der Stabilisierung des Flüssigkeitshaushaltes der Zellen und verfügt über Zellmembranschützende und antioxidative Eigenschaften. Es beeinflusst positiv die Bildung von Gallensaft, somit der Fettverdauung und regulierende Funktionen im Herzmuskel. Taurin schützt auch vor Augen- und Nierenerkrankungen, die als Spätfolgen bei Diabetikern gefürchtet werden.

Taurin optimiert aber nicht nur den Flüssigkeitshaushalt bei Kraftsportlern sondern okönomisiert auch die Herzarbeit bei Ausdauersportlern, indem es das Schlagvolumen des Herzens optimiert. Für Triathleten ist dies besonders beim Wechsel vom Fahrrad zum Laufen interessant.

 

Vorteile:

 



Verzehrsempfehlung
:  1-2 g auf nüchternen Magen oder nach dem Training